Das erste Jahr ist geschafft

Vor genau einem Jahr fand die Kommunalwahl statt. Was ist bis dahin passiert?

Auf Grund der Corona-Lage wurden nur die notwendigsten Entscheidungen getroffen, damit die Verwaltung arbeitsfähig blieb. Viele Angelegenheiten wurden verschoben; Sitzungen fielen aus. Der Rat übertrug die Entscheidungen dem Haupt- und Finanzausschuss. Hier sind nur die Hälfte der Ratsmitglieder vertreten.

Einige Arbeitskreise fanden in kleinerer Runde statt.

Ein Arbeitskreis überarbeitete die Kriterien zur Vergabe von Bauplätzen (https://www.bueren.de/de-wAssets/docs/01-rathaus/1.8-planen-bauen/1.8.1-stadtplanung/baugebiete/Vergaberichtlinie.pdf) Die Vergaberichtlinien von Gewerbegrundstücken werden weiter im Arbeitskreis bearbeitet.

Ein Arbeitskreis hat sich mit der Evaluation des Stadtmarketings beschäftigt. Eine zentrale Frage war dabei, welches die eigentlichen Kernaufgaben eines Stadtmarketings sind.

Der Moritzquartier-Transformationsprozess schreitet ebenfalls voran:  Es geht um die Neugestaltung

  • der Kreuzung König- / Bertholdstraße; Verbreiterung des Gehweges
  • der Fläche hinter dem Kreishaus und der Anbindung an die Bertholdstraße.

Ein weiterer Arbeitskreis beschäftigt sich mit den Vergünstigungen bezüglich der Ehrenamtskarte, die im Januar 2022 eingeführt wird.

Alle Arbeitskreise sind mit Mitgliedern der jeweiligen Fraktion besetzt. Die Arbeit war und ist stets zielführend und sachlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Please reload

Bitte warten...